top of page

Resilienz stärken

Was ist Resilienz?

Resilienz ist unsere psychische Widerstandsfähigkeit. Sie zeigt sich darin, wie gut wir mit laufenden sich verändernden Bedingungen umgehen können, wie gut wir Druck, schwierigen Situationen und unreife Sprüchen begegnen, ohne uns zu verlieren. Je höher unsere emotionale Reife ist, je ausgeglichener und entspannter können wir sein.

Doch in Unternehmen gibt es nicht viele erwachsene und emotional reife Menschen. Auch wenn wir glauben, eine Führungskraft müsste diesen Status erlangen, um sich überhaupt Führungskraft nennen zu dürfen, so erliegen wir hier einem Irrtum. Die wenigsten Führungskräfte suchen sich einen Sparringspartner und reflektieren sich selbst.

Viele Führungskräfte verleugnen im beruflichen Alltag ihre Emotionen. Sie glauben, dass sie dort nichts verloren haben, spielen eine Rolle und folgen zu vielen Regeln.

Doch auf Dauer kann ein Mensch dies nicht aushalten. Das Rollenspiel und die Verleugnung führt Menschen oft in einen Erschöpfungszustand. Warum ist das so?


Jeder Mensch hat ein Verstandesgehirn (Neo Cortex) und ein emotionales Gehirn (Limbisches System) und beide Gehirne geben manchmal unterschiedliche Handlungsempfehlungen. Der Verstand sagt: "Tue dies." und das Gefühl sagt: " Tue das." Dies wiederum führt zu einer inneren Zerrissenheit, der wir dann abermals rational mit Für-und-Wider-Listen begegnen wollen.

Ich empfehle dir in diesen Situationen, sich an einem stillen Ort zu setzen und in deinen Körper hineinzufühlen. Wo zwickt er, an welchen Stellen spürst du die Schwere. Frage dich: "Wie fühle ich mich wirklich?" Mit dem Fühlen bist du in deinem emotionalen Gehirn. Es kann sein, dass du ein Gefühl fühlst, welches die gegenwärtige Situation lediglich getriggert hat. Doch es ist egal, wann dieses Gefühl entstanden ist, fühle es einfach, bis es sich in Luft auflöst.

Danach suchst du nach dem, was dir in der gegenwärtigen Situation Kraft geben kann. Die kann eine Qualität von dir sein, ein Ziel, eine Vision oder auch eine schöne Erinnerung an einen besonderen Menschen. Nutze diese Kraft und blicke abermals auf das, was dich beschäftigt hat, unter Druck gesetzt hat oder verhindert hat, dass du in Führung gehen kannst. Verbinde dich mit deiner Qualität und vertraue darauf, dass du zu gegebener Zeit wissen wirst, was das Beste für dich ist.

Jedes Mal, wenn du diese Übung in einer schwierigen Situation praktizierst, die dich aus dem Gleichgewicht bringen möchte, wirst du deine Resilienz, deine psychische Widerstandsfähigkeit weiter stärken.


Solltest du einmal nicht durch dein beklemmendes Gefühl, deine Angst oder auch eine Wut hindurchkommen, so helfen dir die Coaches von PsyCo.Life.



9 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


bottom of page